StartHilfe  
     

Unser Projekt

Das Projekt einer Ehemaligenplattform wurde ins Leben gerufen, um den ehemaligen Abiturienten des Chiemgau-Gymnasiums Traunstein eine einfache Möglichkeit zu bieten, untereinander über viele Jahre hinweg in Kontakt zu bleiben. Deshalb wurde in den Jahren 2000 bis 2018 unter der Internetadresse chg-ts.de eine Adresssammlung angeboten.

Geschichte

Unsere Seite kann auf eine lange Geschichte zurückblicken:

Von der Liste zur Datenbank
Im Jahr 1999 wurden auf dieser Seite verschiedene Onlineversionen der Schülerzeitungen des Chiemgau-Gymnasiums veröffentlicht. Anfang des Jahres 2000 ging unter dieser Internetadresse erstmals eine einfache Adressliste eines einzelnen Abiturjahrgangs online. Diese Adresssammlung war zuerst nur als zentraler, passwortgeschützter Adressaushang gedacht. Ende des Jahres 2000 wurde zusätzlich ein Forum und das Gästebuch in den Betrieb genommen. Man konnte sich nun mit Hilfe eines einheitlichen Jahrgangspassworts anmelden. Die mittlerweile in eine Datenbank überführten Adressen wurden auf mehreren Seiten ausgegeben. Bald darauf entstand der Wunsch nach komfortablen Änderungsmöglichkeiten.

Entwurf der ersten Plattform
Nachdem die Adressliste nur für einen Jahrgang angedacht war, aber bereits im Frühjahr 2001 ein zweiter Jahrgang aufgenommen werden sollte, war eine Neuentwicklung aller Webseiten notwendig. Die dritte Fassung bot viele Neuerungen: Es konnten Kommentare zu einzelnen Benutzern erstellt werden, es bestand die Möglichkeit, seinen Adresseintrag selbst abzuändern und vieles mehr.
Die Plattform wurde nun über mehrere Jahre hinweg täglich von vielen Besuchern mit Gästebucheinträgen, Forumsbeiträgen und Kommentaren gefüttert. Nachdem unser Adressdatenbestand ebenfalls beständig wuchs, fassten wir den Entschluss, die Unzulänglichkeiten der dritten Fassung in einer kompletten Neuentwicklung zu beseitigen. Wir wurden durch viele tausend Besuche in unserem Vorhaben bestärkt. Die Arbeit an dieser grundlegenden Überarbeitung der Plattform der ehemaligen Abiturienten des Chiemgau-Gymnasiums begann Ende 2003 und konnte Anfang des Jahres 2004 in Betrieb genommen werden.

Zusammenarbeit mit der Schulleitung
Wir konnten die Schulleitung des Chiemgau-Gymnasiums für eine Zusammenarbeit gewinnen und freuten uns, dadurch die Beständigkeit unseres Projekts über viele weitere Jahre hinweg zu sichern. Vor allem der Kontakt zu kommenden Abiturjahrgängen wurde enorm erleichtert, wofür wir Herrn Kiesl, Herrn Gapp, Herrn Wennesz, Herrn Thumser und Herrn Ruß besonders danken möchten.

Datenbestand der Ehemaligenplattform
Nachdem unsere Plattform ein möglichst umfassendes Archiv der Ehemaligenjahrgänge bereitstellen sollte, gaben wir uns besondere Mühe, unseren Datenbestand gut zu verwalten. Täglich fügten viele Benutzer neue Adressen hinzu. Im Gegenzug dazu versuchen wir, auch die Liste der verfügbaren Jahrgänge zu erweitern. Ab dem neuen Jahrtausend konnte praktisch jeder Abiturient von uns in seinem letzten Schuljahr auf freiwilliger Basis erfasst werden. Seit Frühjahr 2004 haben wir uns an die weitaus schwierigere Aufgabe herangewagt, auch Adressen von Jahrgängen davor zu sammeln. Da die Schule keine Daten von älteren Abiturjahrgängen mehr besitzt und zu fast keinen Ansprechpartnern aus diesen Jahren noch Kontakt besteht, war das eine detektivische Kleinarbeit.

Betrieb über viele Jahre
Über die Jahre gelang es uns, mehr als 4.000 Ehemalige vieler verschiedener Jahrgänge zu erfassen. Wir konnten damit einen wertvollen Beitrag zur Organisation von Jahrgangstreffen und Schuljubiläumsfeiern liefern. Im Laufe eines Jahrzehnts hatte sich aber auch das Internet stark weiter entwickelt und der Vernetzungsgrad der Kollegiaten nahm insbesondere durch den Aufstieg sozialer Netzwerke deutlich zu. Die einstige Herausforderung, technisch in Kontakt bleiben zu können, wurde von aktuellen Jahrgängen immer besser gemeistert. Anders als in den Anfangsjahren, wo Ehemalige nur selten überhaupt eine e-mail-Adresse besaßen, nutzen aktuelle Jahrgänge meist bereits intensiv soziale Netzwerke und moderne Kommunikationsdienste.

Ziel des Projektes
Durch den Einsatz unserer Ehemaligenplattform konnten wir erfolgreich eine Brücke in ein digitales 21. Jahrhundert bauen. Wir denken, dass wir mit dieser Aufgabe an unserem Ziel angekommen sind.
Wir haben uns deshalb im Sommer 2018 entschlossen, den online zugänglichen Teil unserer Plattform zu schließen und alle gesammelten Adressen dauerhaft an die Schulleitung und den Förderverein zur Organisation von Jahrgangstreffen, Schuljubiläumsfeiern und ähnlichen schulbezogenen Veranstaltungen zu übergeben.

 Ich habe eine Frage zu meinen Adressdaten


Fotos

Wir haben vom Chiemgau-Gymnasium eine ganze Reihe von Fotos zu unterschiedlichen Jahreszeiten und aus unterschiedlichen Jahren gemacht. Auf den Fotos sieht man das Chiemgau-Gymnasium Traunstein von der Vorderseite des Pausenhofes aus. Alle Panorama-Aufnahmen zeigen einen Winkel von 360 Grad oder mehr.


Sommer

Das erste Panoramafoto haben wir im Sommer aufgenommen (0.8 MB).

Herbst

Das zweite Foto ist eine Herbstaufnahme des Chiemgau-Gymnasiums (1.4 MB).

Winter

Das dritte Panoramafoto ist im Winter entstanden (1.2 MB).









In den letzten Jahrzehnten hat sich das Chiemgau-Gymnasium Traunstein fortwährend durch bauliche Erweiterungen optisch stark verändert. Es wurde unter anderem der Eingangsbereich umgebaut und – wie auf der Luftaufnahme erkennbar – ein Neubau für das Schul-Catering angebaut.

 Kann ich ein Gebäudefoto beisteuern?